Donnerstag, 25. Juni 2015

Rezension zu ╬¤ Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten 1 ¤╬ von Laini Taylor


Titel: Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten 1
Autor: Laini Taylor

Seiten: 496
ISBN:  978-3841421364

Fortsetzungen:
Days of Blood and Starlight - Zwischen den Welten 2
Dreamf of Gods and Monsters - Zwischen den Welten 3

Inhalt

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.
Meinung

Abgesehen von diesem wunderschönen Cover, ist das direkte Buch ebenfalls verziert. Dies ist zwar nur eine Zeichnung, aber meiner Meinung nach noch viel viel hübscher als das Cover selbst.
Schon die Inhaltsangabe überzeugte mich, dieses Buch zur Hand zu nehmen.... und nicht mehr wegzulegen!
Der Beginn des Buches ist sehr spannend. Es kommen immer mehr Fragen, die man gerne mit Karou  zusammen beantwortet haben möchte.
Ihr Leben, die Aufträge von Brimstone, dem anfänglichen Zahnhändler, der mir ein wenig skurril erschien, Prag, ihre Freundin Zuzana, all diese Dinge zogen mich ins Buch.
Die Szenen beruhten nicht sehr lange auf einem Platz, was das ganze auflockerte und immer neue Interesse hervorrufte.
Besonders Karous Ex-Freund Kaz, der in ihrer Kunstakademie Modell spielt, brachte mich zum Lachen, aber auch zum Staunen. Die Wunsch-Währungen interessierten mich wirklich sehr, sie waren so neu und irgendwie auch real, denn, hast du schon mal versucht, eine Perle in die Hand zu nehmen und dir was zu wünschen? ;)
Eben so die Wunschtüren. Hast du schon mal versucht, zu warten, bis jemand anderes öffnet als der eigentliche Hausherr? :)
Der Mittelteil, indem der Engel Akiva dazu kommt, begeisterte mich auch. Es kam Action und Angst um Karous Leben auf.
Bis zu dem Punkt war es wirklich sehr spannend...
Das hintere Stück des Buches lies mich manchmal genervt aufschauen, wenn es schon wieder ein Kapitel um die alten Geschichten der Chimären und Co. gab. Das ganze war ziemlich lang gezogen und nervte mich persönlich, da ich mir mehr von Karous jetziger Situation gewusst hätte.
Natürlich war die Idee hervorragend, aber trotzdem ein wenig zu lang.
Als dann diese Vergangenheitssequenzen abgeschlossen waren, war ich wieder voll motiviert und habe kleine Ausschweifer ins Damals als Abwechslung gesehen.

Insgesamt musste ich bei diesem Buch ganz häufig an House of Night denken, warum auch immer. Zusammenhänge gibt es da ja eigentlich weniger.
Dieses Buch ist wirklich schön, einfach geschrieben, leicht verständlich, trotzdem phantastisch und läd zum Miträtseln über die Geheimnisse ein:

Note: 2