Donnerstag, 23. Oktober 2014

Rezension zu *Selection von Kiera Cass*




Titel:
 Selection
Autor/in: Kiera Cast


Seiten: 368
ISBN: 
3737361886

Forsetzungen:
Selection - Die Elite
Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Selection - Der Erwählte (erscheint Mitte Februar 2015)
The Selection Stories #2: The Queen & The Favorite 
(eng. erscheint Mitte März 2015)Selection - The Heir  ( ??? )
Inhalt:
Die Chance deines Lebens? 

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Meinung:

Wow, wow, wow... [Endlosschleife]
Mein Gott, ich bin begeistert! Oft habe ich mir von dem Buch erzählen lassen, immer relativ abgeneigt. Meine Meinung war: A la Bachelor.
Aber ich bin eines besseren Belehrt worden.
Ich bin einfach nur begeistert. Klasse und einfach geschrieben, leicht verständlich.
Eine wundervolle Geschichte, die mich aus den Socken gerissen hat. Die Geschichte um Aspen und Maxon, eigentlich eine typische Liebesgeschichte, aber wieder rum sehr sehr interessant und spannend.
Kurz vorm nahenden Ende *wein* bekam ich echt das Gefühl, als wäre ich die Hauptprotagonistin America "Mer" und sei schon ziemlich verknallt in den Prinzen. Auch die Eifersuchtsszenen von Mer spürte ich intensiv und wurde manchmal selbst Eifersüchtig.. worauf auch immer!
(Man merkt, ich bin auf der Seite von Maxon, ein echt toller, charmanter, aber auch geheimnissvoller Kerl)

Optionen: Bitte wählen sie aus:
[
x] ins Buch schlüpfen
[
x] Träumen
[
x] Nochmal lesen
Einfach so realistisch und detailliert geschrieben, dass es mich verzaubert hat.
 
 Die "Kasten" erinnern mich leicht an Tribute, aber das auch nur, weil man das System daher schon kennt.
Ständig passierte irgendetwas neues, sodass es nie langweilig geworden ist.
Die erste Begegnung von Mer und Maxon fand ich schon sehr beeindruckend. (Ich spoiler nicht, deswegen beschreibe ich nur grobe Situationen, in der Hoffnung, ihr versteht sie)
Celeste ist eine der Personen, die ich mal gar nicht mag, bringt aber, leider, viel Aktion in die Sache.


EIn Buch, welches ich wirklich nur empfehlen kann.
Und für alle, die die Story an den Bachelor erinnert und sich deshalb dieses Buch nicht zulegen...
überdenkt eure Meinung, es lohnt sich wirklich sehr! Es hat nichts mit dem Bachelor zu tun.

Nun muss ich los, in den Buchladen hetzen, das zweite Buch holen! :)


Note:1 + mit *****