Sonntag, 11. Oktober 2015

Rezension zu ╬¤ Zeichenschule Blumen ¤╬ von Jill Winch



Titel: Zeichenschule Blumen

Autor: Jill Winch

Verlag: Bassermann

Seiten 128
ISBN:978-3-8094-3362-0

Preis: 9,99€


Inhalt:

Filigrane Blüten zeichnen

Stolze Rosen, strahlende Sonnenblumen und zierliche Anemonen: Blumen zu zeichnen macht Spaß und ist einfacher als gedacht. In wenigen Schritten lernen Sie von der ersten Vorzeichnung bis zur Schattierung zarte Blüten und Blätter zu kreieren oder sogar ganze Blumenarrangements aufs Papier zu bringen.


Meinung:

Ich bin ein absoluter Zeichen-Anfänger. Von dem Gekrakel, was ich aufs Blatt bringe, lässt sich nicht mal ein Kind beeindrucken. Gut so schlimm nicht, aber eben auch nicht talentiert.

Da ich gerne Blumen male, dachte ich mir, dass dieses Buch doch perfekt sein muss, damit ich mal was etwas beeindruckenderes als ein Kreis mit fünf weiteren Ovalen hinbekomme.

Zuerst wird erklärt, welche Materialien benötigt, bzw. hilfreich wären. Klar, Bleistift, Anspitzer, Radiergummi sind immer empfehlenswert. Aber auch andere Dinge, wie einen Ständer mit Phiole, um die Blume darin zu platzieren, ausreichend Licht. Immer wieder interessant, was für Einflüsse mitspielen. Auch auf das Papier und die Stiftstärken wird eingegangen. 
Gut, bis dahin konnte ich folgen, denn alles ist ausführlich in seinem Nutzen erklärt. Besser kann man nicht einsteigen.

Dann kommen die ersten Schritte. Abstände messen, okay. Negativer Raum, ich fange an zu Zweifeln. Ob ich nicht doch hätte mit einfachen Figuren anfangen sollen? Egal, abwarten! Wird schon schiefgehen.
Einen Rahmen malen, verständlich. Kennt man noch aus alten Kinderrätseln, in denen man ein Bild auf ein Raster übertragen sollte. Ich habe die immer ausgelassen, konnte ich nicht. Aber jetzt, sinnvoll und klar.
Bis jetzt sind meine Zeichnungen noch nicht so fern denen, die abgebildet sind. Klappt! War ja aber auch eher ein wenig nachzeichnen, als selbst zeichnen, aber das kommt noch!

Titel: Erste Studien - interessant. Sezieren: Perfekt! Jetzt lernt man sogar etwas von der Blume dazu. Biologisch und Kreativ. 

Und dann kommen die Schattenspielereien. Ich kann es nicht, wirklich nicht, so gerne ich will. ich kann es nicht. Aber kommen wir wieder zum Wesentlichen.

Das Buch ist struktuiert aufgebaut und auch detailliert beschrieben. Die Abläufe werden erklärt. Die Bilder nachzuzeichnen, wie sie hier abgebildet sind, ist einfach. Doch meine Schwierigkeit besteht im Grundlegenden. Formen erkennen okay, aber die werden bei mir einfach nicht so, wie ich es im Kopf habe. Vielleicht sind meine Ansprüche zu hoch. 
Mir gefällt das Buch sehr, es gibt mir Ansporn, mehr zu lernen, es immer wieder zu probieren. Da allerdings mein grüner Daumen eher bei Kakteen und Sukkulenten liegt, werde ich vielleicht mit denen beginnen? Die sind schlicht, einfach. Ich werde es definitiv ausprobieren!

Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Es gibt einem sehr gute Anleitungen, bringt das Zeichnen näher, stellt wunderschöne Blumen dar und gibt Ansporn, selbst aktiv zu werden!

Note: 2